Drucken

 

Willkommen beim Kreisauskunftsbüro DRK KV Bergstraße

Das Kreisauskunftsbüro (KAB) ist eine Katschutz-Einheit des DRK-Suchdiensts, das bei großen Schadensereignissen, Katastrophen und in Konflikten der Bevölkerung bei der Suche nach Angehörigen hilft.

Konkret gehört zu unseren Aufgaben die Aufnahme von Suchanträgen, die Sammlung von Informationen (z.B. durch die Auswertung der Verletztenanhängekarten), die Klärung des Aufenthaltsorts der gesuchten Person und die

Information der Angehörigen.

Außerdem kommen wir auch bei geplanten Großereignissen zum Einsatz, so wurden z.B. der Hessentag in Bensheim, der Hochwassereinsatz 2013 in Havelberg oder die Impfstraßen zu Grippeschutzimpfung mitbetreut.

 

 


 

Das KAB Bergstraße besteht derzeit aus neun aktiven Helferinnen und Helfern, davon kommen sechs vom DRK OV Biblis.  


Die Aus- und Weiterbildung erfolgt normalerweise in unseren monatlichen Treffen unter der Leitung von Christiane Dreiling und Michael Wetzel


Themen der Ausbildung waren u.a. Einarbeitung in die Suchdienst-Software XENIOS, Vernetzung der vorhandenen Computer,

Übungen mit der manuellen Kartei sowie die Entgegennahme von Suchanfragen am Telefon.

 

Du liebst den Umgang mit IT-Technik UND willst deinen Mitmenschen helfen? 
Dann bist du bei uns richtig!

Wenn du bei uns mitmachen möchtest, kannst du dich gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden.

Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch in Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr beim DRK KV Bergstraße in Heppenheim Boschstraße 1.

Nächstes Treffen: 15. Juni 2022 


Fachdienstausbildung M5

Am 14. Mai haben vier unserer Einsatzkräfte das Modul 5 - Planspiel: "Das Auskunftswesen bei Konflikten und Katastrophen" des DRK LV Hessen in Wehrheim teilgenommen.
Hier ging es um eine praktische Umsetzung der Kenntnisse aus den Modulen 1 bis 4 sowie der Arbeitsabläufe eines Kreisauskunftsbüros im Einsatz
bei einer manuellen Arbeitsweise mit Unterstützung der Suchdienst-Software "Xenios".

 


Manuelle Kartei

Beim Übungsabend am 9. März befassten wir uns mit der manuellen Kartei.
Diese wird bei kleineren Einsätzen, bei denen kein Xenios eingesetzt wird bzw bei Großeinsätzen, für den Fall eines Ausfalls der Rechner eingesetzt.
Jeder bekam zum Üben einen leeren Karteikasten sowie 201 fiktive Karten und Suchanträge, die alphabetisch korrekt in den Karteikasten feinsortiert werden sollten. Im Anschluss wurde die richtige Reihenfolge durchgesprochen.
So konnten unsere Helferinnen, die letzten Samstag im Modul 2 Kurs die Sortierung in der Theorie gelernt haben, diese auch praktisch durchführen.

  

 


Auskunft durch Xenios
Am Mittwoch, den 8. September fand unser monatlicher Übungsabend statt.
Nach kurzem Rückblick und Infos zu Neuigkeiten befassten wir uns mit Xenios.
Xenios ist ein bundesweites Datensystem des DRK zur Erfassung der Daten von Helfer-, Verletzten-, Begleit- sowie Ausweis- und Bezugskarten.
Ebenfalls werden Suchanfragen in das System eingegeben. Xenios vergleicht dann die Daten und ermöglicht eine Auskunft über den Verbleib einer vermissten Person.
Wir übten mit fiktiven Personendaten die richtige Eingabe in das Xeniossystem.
Im nächsten Dienstabend  werden wir die restlichen Daten eingeben, abgleichen und besprechen.
 
 

Katastrophen-Kartei
Bei unserem ersten Dienstabend nach der Coronapause, am 11. August konnten wir uns nach langer Zeit endlich wieder als Einheit sehen.
Nach einem kurzen Rückblick über die vergangenen Einsätze unseres KABs in 2020 war unser Fokus auf die Hochwasserkatastrophe:
✅Wir waren voralarmiert und für einen möglichen Einsatz vorbereitet.
Zum Abschluss frischten wir unsere Kenntnisse über die Sortierfolge in der Katastrophen-Kartei auf.
Die einheitliche Sortierfolge sichert das Auffinden von Betroffenen bei übergreifenden Einsätzen mit unterschiedlichen KAB-Einheiten.
📍Unser nächstes Treffen ist am 8. September von 18 bis 20 Uhr beim DRK KV Bergstraße.