Aktion Masken nähen

Der Lockdown traf auch die Wohlfahrts- und Sozialarbeit des DRK Ortsvereins Biblis.

Aus Alters- und Gesundheitsgründen gehörten die Mitarbeiter*innen plötzlich zur Risikogruppe

und fielen für Zwecke der Nachbarschaftshilfe aus. Durch den Hilferuf aus einem Seniorenheim in Biblis kam die Idee zum Maskennähen.

Stoffe und Nähmaschine waren vorhanden und so konnten spontan über 30 Masken dem Seniorenheim schon am nächsten Tag übergeben werden,

weitere folgten. Da das „Schneiderteam“ in einer Hausgemeinschaft wohnt, war die Zusammenarbeit unkompliziert.  

Mittlerweile konnten wir 625 Masken in den Größen für Grundschulkinder bis XL bei Erwachsenen 

weitergeben, z.B. Seniorenheim, Arztpraxis, Grundschulen, Gemeinde Biblis, die Aktiven unseres

Ortsvereins, den Senioren unseres Spielenachmittags, sowie Firmen und vielen Privatpersonen.

Bürgermeister Volker Scheib (Mitte) nahm die Masken für die Belegschaft entgegen.

 

Insgesamt haben wir gute 3500m Nähgarn, 1330m Gummiband, etwa 52qm Stoffe und zig

Nähmaschinennadeln ge- und verbraucht.

Unser Team war überrascht von der Vielzahl der Aufträge.

Wir danken der Bürgerstiftung Biblis sowie bei allen Privatpersonen für die Sachspenden.

Herzlichen Dank auch für die Überraschungen mit „Nervennahrung“ im Sinn von Süßigkeiten und Gebäck sowie mit Blumengrüßen  für das "Schneiderteam",

Die Masken wurden von uns nicht verkauft. Wir durften uns aber über zahlreiche Spenden freuen.

Unsere Behelfsmasken sind bei 60°C waschbar und dürfen nicht in die Mikrowelle.

 

Hier sind diverse Designs unserer Stücke: